© IMAC G5

Das Schwarze Périgord, Wiege der Menschheit 

Das Schwarze Périgord, Wiege der Menschheit 

Wenn Sie schon in den Burgen und Schlössern des Périgord Ritter gespielt haben, möchten Sie vielleicht noch tiefer in die Vergangenheit reisen, in die Zeit als die Cro-Magnon-Menschen und die Neandertaler uns zahlreiche weltbekannte prähistorische Stätten im Périgord hinterlassen haben…

Erkunden Sie das Tal der Vézère,

das Herz der Vorgeschichte im Schwarzen Périgord

Los geht‘s Richtung Tal der Vézère im Norden von Sarlat. Was konnten unsere Cousins aus ferner Vergangenheit sich besseres wünschen als einen Fluss, natürliche Felsunterschlüpfe und Jagdgebiete? 

Insgesamt zählt das Vézère-Tal 147 Lagerstätten, mit Malereien oder Zeichnungen geschmückte Höhlen, von denen 15 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden!

Alle dieser Stätten sind natürlich nicht öffentlich zugängig, aber in manchen Höhlen können Sie die mit Malereien, Ritzzeichnungen oder Skulpturen im Basrelief bestaunen.


Das Centre International d’Art Pariétal (Lascaux IV)

ist der absolute Höhepunkt

Besichtigen Sie das  Centre International d’Art Pariétal (Internationales Zentrum für prähistorische Kunst), besser bekannt unter dem Namen Lascaux IV.
Hier entdecken Sie die beeindruckende Nachbildung der Originalhöhle von Lascaux im Ganzen. Danach erwarten Sie prähistorische Kunst aus der ganzen Welt, die Zivilisation des Cro-Magnon-Menschen und interaktive Workshops…
Emotionen sind Ihnen hier hundertprozentig garantiert! Wenn Sie die Höhle in einem intimeren Rahmen besichtigen möchten, dann wählen Sie eine Führung in
Lascaux 2

Auf den Spuren der ersten Menschen 

Die Höhle von Lascaux ist natürlich weltbekannt, aber die gesamte Region des Schwarzen Périgord ist unumgänglich, um mehr über die Geschichte und die Zivilisationen der ersten Menschen zu erfahren.
Die Periode des Gravettien von 28.000 bis 22.000 Jahren v.Chr. konnte anhand der Lagerstätte in Bayac studiert werden.
Sie können Sie zwar nicht besichtigen, aber in Tursac erwartet sie das Höhlendorf La Madeleine à Tursac, um den Spuren des Magdalénien (17.000 bis 10.000 Jahren v.Chr.) zu folgen.

Aber auch andere troglodytische Stätten werden Sie begeistern, wie zum Beispiel die Höhlen am Roc de Cazelle , La Roque Saint-Christophe und Le Conquil .
Eine geführte Besichtigung ist optimal, um zu erfahren, wie die Menschen von der Urgeschichte bis zum 20. Jahrhundert in diesen Felsenunterschlüpfen gelebt haben. Im Jahre 2018 haben wir die 150 Jahre der Entdeckung der Skelette von Cro-Magnon-Menschen (die Fundstätte trägt diesen Namen seit 1868) zelebriert, aber manche Ausgrabungen haben noch lange nicht all ihre Geheimnisse geliefert… 


Unsere Vorschläge